Freie Demokraten - Kreisverband der FDP Emden
Kreisverband der FDP
in der Seehafenstadt Emden

10.07.2017 von Freddy Narewski

FDP-Bezirk Ems-Jade wählt Landtags-Kandidaten

Die Emderin Hillgriet Eilers steht auf Platz 1. Die Abgeordnete mahnt den Ausbau der Infrastruktur in der Region an.

landtagskandidaten fdp







 Die FDP Ems-Jade  

 hat ihre Kandidaten 
 zur Landtagswahl 
 bestimmt. Zweite von 
 rechts: Hillgriet Eilers 
 aus Emden.
 Foto:
privat

 Holtrop. Der  FDP-Bezirksverband  Ems-Jade hat die  Spitzenkandidaten  für die Landtagswahl  im Januar 2018  gewählt. Auf dem   außerordentlichen 
 Bezirksparteitag in Holtrop mit Vertretern der Freien Demokraten aus Leer, Emden, Wittmund, Wilhelmshaven und Aurich wurde die Landtagsabgeordnete Hillgriet Eilers aus Emden auf Platz 1 der Bezirksliste gewählt. Ihr  folgen auf Platz 2 Menko Oldewurtel (Aurich) und Jens Völker (auf 3, Bunde) sowie Sven Dirksen (Leer), Christian Ressel (Wilhelmshaven) und Wolfgang Sievers (Wittmund und Inseln).

In ihrer Rede mahnte Eilers insbesondere den Infrastrukturausbau an. „Unsere Küstenregion darf sich nicht länger mit vagen Versprechen abspeisen lassen.  Wir müssen mit „Mehr Tempo bitte“ darauf achten, dass wir nicht abgehängt werden!“  Ob es um die Emsvertiefung, die Friesenbrücke oder die Hinterlandanbindungen gehe, so ziehe sich die Landesregierung stets auf eine Position des Hinausschiebens und des Vertröstens zurück, die die Region sich nicht länger bieten lassen dürfe.

Dazu beschloss der Parteitag mit einstimmiger Mehrheit den sogenannten „Holtroper Aufruf „Mehr Tempo bitte!“. Die FDP positioniert sich darin zur Verschlickungsproblematik, zur Elektrifizierung der Bahnstrecken zwischen Wilhelmshaven und Oldenburg, zur A 31 und zu verschiedenen Brücken.

Emder Zeitung, 2.7.17 online