Freie Demokraten - Kreisverband der FDP Emden
Kreisverband der FDP
in der Seehafenstadt Emden

26.09.2017 von Freddy Narewski

Einsatz von Elektro-Bussen in Emden


FDP-Fraktion

Erich Bolinius

Fraktionsvorsitzender

 

Emden, den 26.9.17

 

An den

Vorstand der Stadt Emden

 

Antrag: Einsatz von Elektrobussen in Emden

Unser Antrag vom 18.5.2016 (Vorlage 16/2137)

Diskutiert in der STU-Sitzung am 9.6.2016 – siehe untenstehenden Protokollauszug

 

Sehr geehrte Herren,

die FDP-Fraktion hat sich in der letzten Fraktionssitzung  noch einmal intensiv mit der E-Mobilität beschäftigt und ist zu der Überzeugung gelangt, dass Elektrobusse ein erhebliches Potenzial für den Klima- und Umweltschutz sowie für die Stadtentwicklung bieten. Bei der Antriebsart sinken die Lärm-, Feinstaub- und Partikelbelastung deutlich ab und tragen nachhaltig zur Minderung der Treibhausgasemissionen bei.

Herr Poppenga, Geschäftsführer der Stadtverkehr GmbH, hat in der Sitzung am 9.6.2016 berichtet, dass „optional“ auch Elektrobusse angeschafft werden können unter der Voraussetzung der Bezuschussung.

Inzwischen werden in vielen Städten Elektrobusse eingesetzt bzw. sind bestellt worden. Im Newsletter „Der Rote Renner“ (siehe anliegende PDF-Datei), das Wirtschaftsmagazin für Unternehmen des ÖPNV wird berichtet, dass die Bundesregierung für das E-Teil des Busses ab 1.1.2018 80 % bezuschussen will.

Danach sieht unsere Berechnung für die Beschaffung eines Busses mit Dieselantrieb oder mit Elektroantrieb wie folgt aus:

Anschaffung Dieselbus: 220.000 Euro abzüglich Zuschuss von 40 % = 88.000 Euro: verbleiben 132.000 Euro.

Anschaffung Elektrobus: 500.000 Euro abzüglich Zuschuss auf 220.000 Euro = 88.000 Euro, 224.000 E-Komponenten, abzüglich 80 % = 224.000 Euro: verbleiben 188.000 Euro.

Die Anschaffung eines Elektrobusses kostet gegenüber einem Bus mit Dieselantrieb nach dieser Berechnung nur 56.000 Euro mehr. Allerdings dürfte der Wiederverkaufswert eines Elektrobusses deutlich höher liegen als beim Verkauf eines gebrauchten Dieselbusses.

 

Namens der FDP-Fraktion bitte ich, diesen Punkt auf die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt mit einer Beschlussempfehlung für die Gesellschafter der Stadtwerke und für den dortigen Aufsichtsrat, zu setzen.

 

Beschlussvorschlag: Die Dieselbusse werden nach und nach durch Elektrobusse ersetzt, sofern entsprechende, angemessene Zuschüsse requiriert werden können. Der Rat der Stadt Emden ist halbjährlich im Stadtentwicklungsausschuss unter einem gesonderten Tagesordnungspunkt über den Stand zu informieren.

 

Mit hartelk Gröten

Erich Bolinius

 

 ***********************

Anlage

Protokoll Nr. 58 über die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt

Sitzungstermin: Donnerstag, 09.06.2016

 

TOP 14

Einsatz von Elektrobussen in Emden; - Antrag der FDP-Fraktion vom 18.05.2016 Vorlage: 16/2137

Herr Bolinius erläutert seinen Antrag. Herr Poppenga erläutert, dass derzeit das Vergabeverfahren für das neue System ÖPNV, das ab 2017 begonnen werde, durchgeführt werde. Dies bedeute auch Änderungen in dem Fuhrpark. Er erinnert daran, dass die Busflotte in Kleinbusse, Minibusse und größere Busse gesplittet werde. Bisher seien herkömmliche Antriebe vorgesehen. Im Rahmen des Verhandlungsverfahrens in der 2. Runde sei aufgenommen worden, dass optional auch Elektrobusse angeschafft werden könnten unter der Voraussetzung, dass Fördermittel für Elektromobilität bereitgestellt würden und die Wirtschaftlichkeit in ähnlichen Größenordnungen wie bei den Dieselantrieben liege.

Evtl. ergebe sich gerade durch die Umstellung auf kleine Busse die Möglichkeit, gerade in diesem Segment besonders die Wirtschaftlichkeit der Elektroantriebe zu nutzen und dies mit den Förderprogrammen dann schnell zur Umsetzung zu bringen