Freie Demokraten - Kreisverband der FDP Emden
Kreisverband der FDP
in der Seehafenstadt Emden

29.09.2017 von Freddy Narewski

Einsatz von Buszügen in Emden


FDP-Fraktion

ebolinius
Erich Bolinius

Fraktionsvorsitzender

 

Emden, den 28.9.17

 

An die

Stadt Emden

 

 

Einsatz von Buszügen

 

Sehr geehrte Herren,

Herr Bongartz hat kürzlich eine Anfrage wegen der bestellten Buszüge gestellt. Im Aufsichtsrat der SWE hatte ich u.a. schon vorher eine Frage gestellt, die Herr Bongartz auch gestellt hat, und zwar nach der Fahrkilometer der Buszüge und den Zuschüssen.  

Die von Ihnen angegebenen Kilometer für den Schülerverkehr scheinen mir recht hoch zu sein. Stimmen diese Angaben mit der der Firma Reiter überein –ist eine Abstimmung erfolgt?

Ich bitte Sie, mir die aufgegebenen Kilometer für den Schülerverkehr nach Strecken und Zeiten aufzuteilen.

Fragen:

a) Ist mit der Firma Reiter vertraglich vereinbart, dass die Firma die Buszüge außerhalb der Ferienzeiten einsetzen muss, weil sonst die notwendigen Kilometer (4 x 30.000 Km) für die Zuschüsse nicht erreicht werden?

Ist überhaupt festgelegt, welche Busse Firma Reiter auf welche Strecken einsetzen muss?

b) Wie hoch sind die gefahrenen Kilometer im Jahr nach dem augenblicklichen Fahrplan und wie hoch sind diese nach dem neuen Fahrplan?

Für eine zeitnahe Beantwortung wäre ich dankbar.

Mit hartelk Gröten

Erich Bolinius

 

Auszug aus der Antwort der Verwaltung an die CDU vom 22.9.17:

Die Buszüge werden vorwiegend im Schülerverkehr eingesetzt.

Hier werden folgenden Kilometerleistungen erzielt:

280 km/Tag x 190 Schultage = 53.200 km

In den Ferienzeiten werden die Zugfahrzeuge im Liniendienst eingesetzt.

Hier werden folgenden Kilometerleistungen erzielt:

870 km/Tag x 65 Ferientage = 56.550 km

261 km/Tag x 51 Samstage = 13.311 km

Summe = 123.061 km (zuzüglich Kilometer für Einrüstung und Wartung)

Darüber hinaus können die Buszüge für Sonderverkehre (z. B. für Großveranstaltungen in Emden) eingesetzt werden.

Zu 8.

Nach den Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen für die Beschaffung von Omnibussen für den ÖPNV (TZ 4.3) beträgt die jährliche Betriebsleistung 30.000 Wagen-km. Nach TZ 6.4 ist der Zuschuss anteilig zurückzuzahlen, wenn die Betriebsleistung des Fahrzeuges die Wagen-km nicht erreicht.